Über mich

Bereits im Alter von 9 Jahren liebte ich den Umgang mit Kindern und hatte den Wunsch, Kinderkrankenschwester zu werden. Aus reinen Vernunftsgründen folgte ich dem Rat meines Vaters und entschied mich dann doch für die Ausbildung zur allgemeinen Krankenschwester. Für diese Entscheidung bin ich ihm heute noch dankbar. Sie erlaubte es mir später nämlich, nachdem ich das Wunder der Geburt miterleben durfte, die Hebammenausbildung in Verona abzuschließen.

Die Arbeit mit den Frauen, den jungen Eltern und den Babys erfüllte mich mit Freude, und ich fühlte, dass ich auf dem richtigen Weg war. Ich habe im Krankenhaus, im Gesundheits-sprengel und als freiberufliche Hebamme gearbeitet. Das große Geschenk, auch bei einigen Hausgeburten dabei gewesen zu sein, hat mich stark beeinflusst.
Während meiner Arbeit durfte ich Frauen kennenlernen und begleiten, die selbstbestimmt ihren Weg gegangen sind und daraus Kraft und Energie schöpften. Durch die Ausbildung der Fußreflexzonentherapie bekam ich verstärkt den Einblick in die Ganzheitlichkeit und die Selbstheilungskräfte von Körper und Geist. Während meiner Tätigkeit im Gesundheits-sprengel lernte ich eine Hebamme mit Psychologieabschluss kennen. Ich war von ihr und ihrer Arbeit begeistert und entschied mich nach Absprache mit meiner Familie, die Herausforderung anzugehen und noch einmal die Schulbank zu drücken. Durch tatkräftige Unterstützung meiner Lieben konnte ich das Studium erfolgreich abschließen.

Jetzt ist die Zeit reif, Frauen in ihren verschiedenen Lebenssituationen ein Stück weit zu begleiten. Dabei stehen die Selbstbestimmung und Eigenverantwortung der Frau im Mittelpunkt meiner Arbeit. Erkennen, was Frau will und wofür sie lebt. Auf diesem Weg können manchmal Steine liegen, aus denen etwas Schönes gebaut werden kann.